Netflix reaktivierte Benutzer ohne Erlaubnis

Ehemalige Netflix-Kunden, die ihr Abonnement vor Monaten gekündigt haben, sahen ihre Konten ohne ihre Zustimmung reaktiviert.

Wie ein englischer Nachrichtensender erfahren hat, konnten sich Kriminelle bei ruhenden Konten anmelden und diese reaktivieren, ohne die Bankdaten der Benutzer zu kennen.

Der Grund: Der Video-Streaming-Dienst möchte, dass Kunden problemlos wieder beitreten können.

Datenspeicherung fördert Betrüger

Kundendaten, einschließlich der Rechnungsdetails, werden 10 Monate lang auf der Website gespeichert.

Laut Netflix werden kündigende Mitglieder darüber informiert und der Anbieter löscht alle Daten, wenn er per E-Mail dazu aufgefordert wird.

Es gibt einen lukrativen Markt für Netflix-Anmeldedaten, bei dem Kriminelle „lebenslange“ Konten bei eBay für nur 3,50 Euro verkaufen.