Nordkorea: Kim Jong-un will offensivere Maßnahmen vor Ablauf von Nuklearfrist

Nordkorea: Kim Jong-un will offensivere Maßnahmen vor Ablauf von Nuklearfrist
Bild von Walti Göhner auf Pixabay

Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un forderte “positive und offensive Maßnahmen”, um die Sicherheit eines Treffens mit den USA zu gewährleisten.

Dies teilten die staatlichen Medien mit. Kim berief ein Wochenendtreffen von Parteibeamten ein, um wichtige politische Fragen zu erörtern. Die Spannungen innerhalb seiner Frist für Washington nahmen jedenfalls zu.

Kim schlug Maßnahmen für auswärtige Angelegenheiten, die Munitionsindustrie und die Streitkräfte vor und betonte die Notwendigkeit, “positive und offensive Maßnahmen zu ergreifen, um die Souveränität und Sicherheit des Landes in vollem Umfang zu gewährleisten”.

“Dringende Korrekturen in ernster Situation”

Kim diskutierte über Fragen der staatlichen Verwaltung und der Wirtschaft, einschließlich Maßnahmen zur Verbesserung von Landwirtschaft, Wissenschaft, Bildung, öffentlicher Gesundheit und Umwelt.

Die Wirtschaft des Landes wurde von internationalen Sanktionen wegen seiner Waffenprogramme schwer getroffen. Er „stellte die Aufgaben zur dringenden Korrektur der ernsten Situation der wichtigsten Wirtschaftszweige der Nation vor“, sagte die Staatliche Nachrichtenagentur.


Share This