Österreich: Grenzkontrollen bringen bis zu 2 Tage Wartezeit

Österreich: Grenzkontrollen bringen bis zu 2 Tage Wartezeit
Pixabay

Österreich war eines der ersten europäischen Länder das mit radikalen Maßnahmen gegen das Coronavirus für Aufsehen gesorgt hat.

Ganz Italien befindet sich schon seit dieser Woche im Lockdown. Gestern kamen neue Maßnahmen hinzu: Geschäfte, Bars und Restaurant müssen geschlossen bleiben. Nur noch Supermräkte und Apotheken dürfen ab sofort geöffnet haben.

Auch Österreich veranlasste zu Beginn dieser Woche radikale Maßnahmen gegen das Coronavirus: Universitäten wurden geschlossen, Großveranstaltungen abgesagt. Auch die Grenzen zu Italien wurden dicht gemacht – mit enormen Folgen.

Frachtverkehr verzögert

Italiener dürfen ab sofort nur mehr in Ausnahmefällen und mit klinischem Attest nach Österreich einreisen. Das sorgt an der Grenze für Stau, alle ohne Attest oder Grund werden zurückgeschickt.

Besonders hart treffen diese Maßnahmen auch den Frachtverkehr. LKW-Fahrer werden kontrolliert und ihre Temperatur wird gemessen – am Mittwoch und Donnerstag sorgte das für endlose Staus. Zwischenzeitlich war von 60km LKW-Stau die Rede – die Wartezeit wurde auf 2 Tage geschätzt.

Für viele Frächter geht es nun um die Existenz, denn bei Wartezeiten in diesem Ausmaß, sind zeitgerechte Lieferungen quasi ausgeschlossen.


Share This