Ost-Beauftragter: Linkspartei ist schuld am Aufstieg der AfD

Ost-Beauftragter: Linkspartei ist schuld am Aufstieg der AfD
Bild von analogicus auf Pixabay

Der neue Beauftrage für Ostdeutschland der Bundesregierung sorgt mit einer gewagten These für Aufsehen: Die Linkspartei sei schuld am Aufstieg der AfD.

Für viele Anhänger der Linkspartei ist sie der größte Gegner auf der politischen Landkarte: Die Alternative für Deutschland, kurz AfD.

Nun sorgt jedoch der neue Ost-Beauftragte der deutschen Bundesregierung, Marco Wanderwitz, für Aufsehen, indem er behauptet, die Linkspartei sei schuld am Aufstieg der Rechten.

“Rechtsradikalismus ist größte Gefahr”

Wanderwitz stellte in einem Interview zunächst klar, dass “Rechtsextremismus die größte Gefahr ist”, wollte aber auch betonen, dass es auch nach Links Grenzen geben sollte. Die Linke habe jedoch über 30 Jahre gepredigt, dass “alles schlecht sei” – das übernahm die AfD und profitiert jetzt von der Taktik der Linkspartei, die damit schuld am Aufstieg der Rechten habe.

Dabei beobachtete der Experte auch ein weiteres Phänomen: Während die Linkspartei in den meisten Ostdeutschen Bundesländern scheitert, greift die AfD die frustrierten Protestwähler gekonnt ab. Der Erfolg der Linkspartei in Thüringen sei überdies nur Bodo Ramelow als “Einpeitscher” zu verdanken.


Share This