Pakistan: Anwälte stürmen Krankenhaus, Patienten sterben

Bild von Fajrul Falah auf Pixabay

Drei Patienten starben, als hunderte Anwälte bei einem heftigen Streit mit Ärzten ein Krankenhaus in Lahore angriffen.

Ein Video zeigte, wie die Anwälte Stationen im Herzkrankenhaus durchsuchten, Personal zusammenschlugen und Ausrüstung zertrümmerten.

Als sich Panik ausbreitete, versteckten sich Ärzte und Sanitäter und ließen die Patienten unbeaufsichtigt, auch diejenigen, die sich in einem kritischen Zustand befanden.

Die Bereitschaftspolizei feuerte Tränengas ab, um die Anwälte zu zerstreuen, und es wurden mehr als 20 Personen festgenommen.

Reaktion auf Misshandlungen

Die Anwälte hatten letzten Monat gegen die angebliche Misshandlung einiger ihrer Kollegen durch Krankenhausmitarbeiter protestiert.

Der letzte Auslöser für die Gewalt scheint jedoch ein Video gewesen zu sein, das ein Arzt am Dienstagabend in den sozialen Medien veröffentlicht hat und in dem er sich über die Anwälte lustig gemacht hat.

Nach Angaben der Krankenhausverwalter stürmten am Mittwochmittag mehr als 200 Anwälte mit Stöcken das Punjab-Institut für Kardiologie in Lahore.