Robert-Koch-Institut fordert, dass Menschen weiterhin zu Hause bleiben

Bild von Olga Lionart auf Pixabay

Das deutsche Robert-Koch-Institut hat sich als das Expertenteam schlechthin in Zeiten der Corona-Krise profiliert – und warnt nun die Bevölkerung.

RKI-Präsident Lothar Wieler attestiert Deutschland einen Erfolg im bisherigen Kampf gegen das Virus. Gleichwohl sei es wichtig, sich weiter an die Regeln zu halten. „Wir wollen diesen Erfolg verteidigen“, sagt Wieler in Berlin.

So weit möglich sollten die Menschen daher weiterhin zu Hause bleiben, die Kontakteinschränkungen und die Abstandsregeln müssten eingehalten werden.

Kapazitäten reichen aus

In Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) die Kapazitäten in den Krankenhäusern nach wie vor groß.

Es seien keine Engpässe bei Intensivbetten absehbar, sagt RKI-Präsident Lothar Wieler in Berlin.

(Reuters)