RTL wirft Xavier Naidoo nach Flüchtlings-Video hinaus

RTL wirft Xavier Naidoo nach Flüchtlings-Video hinaus
Quelle: YouTube / TrauKeinemPromi2

RTL hat reagiert: Nachdem ein rassistisches Video von DSDS-Juror Xavier Naidoo im Internet aufgetaucht ist, wurde dieser nun gefeuert.

Es war das Aufreger Video der letzten Stunden: Der deutsche Sänger Xavier Naidoo singt über den Umgang mit Flüchtlingen und bezeichnet diese unter anderem als “Wölfe”. Menschen, die Flüchtlinge aufnehmen wollen, seien “peinlich und deutschlandfeindlich” und Migranten würden täglich einen Mord begehen.

Die Reaktion im Netz war gespalten: Während er von vielen als Rassist bezeichnet wird, feiern ihn andere Leute für seine Meinung.

Weitere Videos aufgetaucht

Xavier Naidoo ist derzeit als Juror in der beliebten RTL-Show Deutschland sucht den Superstar tätig. Nach Bekanntwerden der Videos hatte RTL zunächst Antworten vom Sänger gefordert, als der keine liefern konnte, zog der Fernsehsender die Reißleine. Naidoo wird am Samstag, zu Beginn der heiß ersehnten Liveshows von “DSDS”, nicht in der Jury sitzen.

Grund dafür ist laut RTL, dass der Sänger keine ausreichenden Antworten zur Entstehung der Videos liefern konnte. Desweiteren gab der Geschäftsführer des Senders zu verstehen, dass man “jede Form von Rassismus entschieden ablehnt” und die Videos die Verantwortlichen “massiv irritiert haben”.

Unterdessen sollen auch weitere Videos mit ähnlichem Inhalt aufgetaucht sein. Darin zieht Naidoo, wie oben erwähnt, über all jene Menschen her, die Flüchtlinge nach Deutschland holen wollen.


Share This