Schulöffnung, Reisefreiheit: Weitere Lockerungen in Österreich ab Mai

Schulöffnung, Reisefreiheit: Weitere Lockerungen in Österreich ab Mai
Quelle: Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten / flickr.com

Österreich wird ab Mai weitere durch das Coronavirus bedingte Einschränkungen lockern – Schulöffnungen und Reisefreiheit Thema.

Da die Zahl der Neuinfektionen im Land stark zurückgehe, könnte ab 15. Mai der Schulbetrieb schrittweise wieder hochgefahren werden und Gottesdienste wieder stattfinden, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Dienstag in Wien. Auch Gastronomiebetriebe dürften wieder öffnen, allerdings nur bis 23.00 Uhr. Die Mitarbeiter müssten einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

“Wir sind auf einem guten Weg”, sagte Kurz. Die Zahl der Neuinfektionen sei am Wochenende auf unter 100 gesunken. “Das bedeutet, dass wir unseren Plan der Wiedereröffnung des Landes weiter fortsetzen können”, sagte der Kanzler. Wie geplant sollen daher ab Mai alle Geschäfte wieder öffnen und ein Großteil der Dienstleistungen wieder angeboten werden. Auch der Schulbetrieb werde im Mai schrittweise wieder hochgefahren. Gestartet werde am 4. Mai mit den Vorbereitungen für die Matura (Abitur) und die Lehrabschlussprüfungen. Ab 15. Mai sollen weitere Schulen ihren Betrieb wieder aufnehmen. Ab Mai sind auch wieder kontaktlose Sportarten wie Golf, Tennis, Reiten oder Schießsport möglich.

Die Fallzahlen

In Österreich gab es laut Gesundheitsministerium bislang 439 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Positiv getestet wurden bisher mehr als 14.700 Personen. Aktuell seien rund 3400 Menschen erkrankt, mehr als 10.900 Personen seien bereits wieder genesen.

Die Alpenrepublik hatte vor einer Woche als eines der ersten Länder in Europa mit einer Lockerung der Einschränkungen begonnen. Kleine Geschäfte sowie Bau- und Gartenmärkte dürfen wieder geöffnet haben. In den Geschäften müssen die Menschen aber einen Mund-Nasen-Schutz tragen und Abstand halten. 

(Reuters)


Share This