Söder skeptisch gegenüber Schutzmaskenpflicht in Österreich

Fotocredit von Josef A. Preiselbauer auf Pixabay.de

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder äußert sich skeptisch über die Option einer Atemschutzmasken-Pflicht in Supermärkten nach dem Vorbild Österreichs.

Die Masken würden vordringlich im Gesundheitsbereich benötigt, sagt der CSU-Politiker. Eine allgemeine Pflicht zum Tragen von Atemschutzmasken in der Öffentlichkeit könne den Engpass verschärfen und zu Hamsterkäufen führen.

Bundesinnenminister Horst Seehofer zeigt sich zurückhaltend zu Forderungen nach einer Schutzmasken-Pflicht wie in Österreich.

Seehofer will es aber nicht ausschließen

Er könne sicher nicht ausschließen, dass auch eine solche Maßnahme je nach Entwicklung einmal nötig werden könne, sagt der CSU-Politiker gegenüber Bild“.

Aber man müsse „nicht jede Stunde einen neuen Vorschlag“ bringen, sondern erst einmal die getroffenen Beschlüsse wirken lassen. Die bisherigen Schutzmaßnahmen würden erfreulicherweise „in hohem Maße“ eingehalten.

(Reuters)