Taucher schwimmt mit riesiger Anakonda

Photo by Hike Shaw on Unsplash

Ein Taucher in Brasilien ging unter Wasser auf Tuchfühlung – mit einer sieben Meter langen Anakonda. Definitiv nichts für schwache Nerven!

Dass Schlangen gelegentlich auch vom Land ins Wasser wechseln und grundsätzlich gute Schwimmer sind ist bekannt. Ein besonderes Schauspiel ist es jedoch, wenn große Exemplare, wie die Große Anakonda abtauchen.

In den Flüssen und Sumpfgebieten Südamerikas fühlen sich die Riesenschlangen besonders wohl, das lockt Schlangenbegeisterte aus der ganzen Welt an.

Brasilien – das Land der Schlangen

Der Formoso Fluss in Brasilien ist jedoch eine Besonderheit: Er hat besonders klares Wasser. Das begünstigt Tauchgänge zu Forschungszwecken und macht den Formoso zum idealen Areal, um mit Riesenschlangen zu schwimmen.

Vorsicht ist aber geboten: Die Große Anakonda zählt zu den gefährlichsten Schlangen weltweit und können sogar kleine Hirsche verspeisen. Außerdem sind sie unter Wasser bedeutend schneller als an Land.

Im Video sieht man, wie das Tauchen mit einer Anakonda aussieht: