Teenager unternimmt Mordversuch, weil er ins Fernsehen will

Teenager unternimmt Mordversuch, weil er ins Fernsehen will
Bild von fsHH auf Pixabay

Ein Teenager sagte aus, er habe einen Jungen aus dem 10. Stock der Tate Modern in London geworfen, weil er in den Fernsehnachrichten sein wollte.

Jonty Bravery (18) aus Ealing in England bekannte sich schuldig, im einen Mordversuch unternommen zu haben.

Das sechsjährige Opfer war mit seiner Familie aus Frankreich nach London gereist und erlitt am 4. August eine “tiefe” Gehirnblutung. Seine Verletzungen wurden als lebensverändernd beschrieben.

Bravery wurde vor der Verurteilung bereits im Februar in Untersuchungshaft genommen.

“Wollte den Jungen töten”

Als er festgenommen wurde, teilte Bravery der Polizei mit, er habe im Voraus geplant, jemanden in der Tate Modern zu verletzen, der im Fernsehen zu sehen sein werde.

“Der Junge wurde von Bravery ausgewählt, der ihn von der Aussichtsplattform warf, um ihn zu töten. Dass er den fünfstöckigen Sturz überlebt hat, war außergewöhnlich”, sagte eine Polizeisprecherin.


Share This