Twitter wird irreführende Medien kennzeichnen und entfernen

Bild von Photo Mix auf Pixabay

Das Unternehmen steht zusammen mit Google und Facebook unter dem Druck, Störungen bei den US-Wahlen 2020 zu verhindern – jetzt wird reagiert.

Twitter beginnt, manipulierte oder manipulierte Fotos, Audiodateien und Videos zu kennzeichnen und in einigen Fällen zu entfernen. Die Dateien sollen dazu dienen, Menschen in die Irre zu führen – das soll damit verhindert werden.

Video von Nancy Pelosi im Fokus

Das Unternehmen teilte am Dienstag mit, dass die neuen Regeln das Teilen von gefälschtem oder manipuliertem Material, das wahrscheinlich Schaden anrichten kann, verbieten.

Material, das manipuliert, aber nicht unbedingt schädlich ist, erhält zukünftig ein Warnschild. Nach den neuen Richtlinien könnte zum Beispiel ein verlangsamtes Video der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, in dem ihre Worte verwischen, gesperrt werden.

„Es wird eine Herausforderung sein, das Richtige zu entfernen und wir werden dabei Fehler machen – wir danken für die Geduld“, sagte Twitter in einem Blogpost.