Umfrage: 39 Prozent der Deutschen wollen Corona-App nicht nutzen

Umfrage: 39 Prozent der Deutschen wollen Corona-App nicht nutzen
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

In Deutschland ist die App zur Nachverfolgung von Corona-Infektionen gestartet. Die Bevölkerung reagiert skeptisch auf das Angebot.

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov für “Handelsblatt Inside Digital Health” wollen 39 Prozent der Befragten die Corona-Warn-App der Bundesregierung “sicher nicht nutzen”.

32 Prozent seien in dieser Frage noch unentschieden. 19 Prozent gaben an, die App nutzen zu wollen. Sieben Prozent sagten, sie würden dies bereits tun. Vier Prozent hatten keine Meinung zu dem Thema.

An der am Dienstag durchgeführten Umfrage nahmen den Angaben zufolge 585 Menschen teil.

Großveranstaltungen verboten

Großveranstaltungen wie Volks-, Stadt-, Straßen-, Wein- und Schützenfeste sowie Kirmes-Veranstaltungen sollen einem Medienbericht zufolge bis mindestens Ende Oktober verboten bleiben. Das gehe aus einem Papier der Länder hervor, berichten die Sender RTL und ntv.

Dies sei einer von mehreren Beschlüssen, die Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefs der Länder gefasst hätten. Wenn das Infektionsgeschehen sich weiter wie aktuell entwickle, strebten die Länder eine Rückkehr zum schulischen Regelbetrieb spätestens nach den Sommerferien an.

(Reuters)


Share This