Union gewinnt die Wählergunst – AfD verliert

Union gewinnt die Wählergunst – AfD verliert
Bild von Ajale auf Pixabay

Die CDU gewinnt einer Umfrage zufolge mitten in der Corona-Pandemie in der Wählergunst.

Im aktuellen INSA-Meinungstrend für Bild (Dienstagausgabe) legen CDU/CSU (38 Prozent) drei Prozentpunkte zu. Auch die SPD (16 Prozent) steigt um einen Punkt.

Die AfD (zehn Prozent) verliert dagegen zwei Punkte und fällt auf den niedrigsten Wert seit Ende August 2017. Die FDP (5,5 Prozent) büßt einen, die Linke (sieben Prozent) einen halben Punkt ein. Bündnis90/Die Grünen (18 Prozent) halten ihren Wert aus der Vorwoche. Die GroKo aus CDU/CSU und SPD kommt zusammen auf 54 Prozent, eine schwarz-grüne Koalition aus CDU/CSU und Bündnis90/Die Grünen auf 56 Prozent.

Zufriedenheit mit dem Corona-Krisenmanagement

“Die Zustimmung zur Union hängt an der Zufriedenheit mit dem Corona-Krisenmanagement der Bundesregierung. Es ist ein Vertrauensvorschuss darauf, dass Deutschland gut durch die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen der Pandemie kommt. Außer den Grünen sind alle Oppositionsparteien deutlich schwächer als bei der Bundestagswahl 2017,” sagt INSA-Chef Hermann Binkert.

Reuters


Share This