Schockierend: Diese Frau wollte Coronavirus vorsätzlich verbreiten

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

Eine 18-jährige Frau aus Texas wurde am Dienstag verhaftet, nachdem sie behauptet hatte, das Coronavirus in einer Reihe von Snapchat-Videos „vorsätzlich“ zu verbreiten, sagte die Polizei von Carrollton.

Lorraine Maradiaga sagte später gegenüber der Polizei, dass sie laut einer Pressemitteilung der Carrollton-Polizei negativ auf das Virus getestet habe.

Mehr als 399.900 Menschen sind in den USA positiv auf das Virus getestet worden, und mindestens 12.900 sind gestorben, so die Bilanz der Johns Hopkins University.

Maradiaga wurde wegen einer terroristischen Bedrohung angeklagt, ein Schwerverbrechen dritten Grades, und in das Denton County Jail verlegt, so die Polizei.

Ihre Kaution wurde auf 20.000 Dollar festgesetzt. Es ist unklar, ob Maradiaga einen Anwalt hat.

„Als Bedingung für ihre Kaution wird Maradiaga vorsichtshalber für 21 Tage ab dem Datum ihrer Entlassung aus der Haft unter Quarantäne gestellt“, so die Polizei in einer Pressemitteilung.