USA: Vorwahlkampf bringt nach Chaos überraschenden Sieger

USA: Vorwahlkampf bringt nach Chaos überraschenden Sieger
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Die demokratische Partei gibt erste Ergebnisse in Iowa bekannt: Es dürfte Pete Buttigieg vor Bernie Sanders gewinnen – eine Überraschung.

Pete Buttigieg, der bisher wenig bekannte ehemalige Bürgermeister von South Bend, Indiana, hatte am Dienstagabend wohl mit einem knappen Vorsprung den demokratischen Vorwahlkampf in Iowa gewonnen.

Dies ergab eine Veröffentlichung eines Großteils der Ergebnisse durch die Demokratische Partei, einen Tag nachdem wegen fehlender Resultate Chaos herrschte.

Buttigieg vor Sanders

71% der Bezirke sind ausgezählt, dabei hielt Buttigieg 26,8% der Delegierten des Staates, dicht gefolgt von Bernie Sanders, Senator von Vermont, mit 25,2% der Stimmen.

Die Senatorin von Massachusetts, Elizabeth Warren, mit 18,4% und der ehemalige Vizepräsident Joe Biden mit 15,4% fielen deutlich zurück.

Unmittelbar nach der Veröffentlichung der ersten Zahlen erklärte der 38-jährige Buttigieg, erster offen schwuler Kandidat, es sei ein „erstaunlicher Sieg“ für seine Kampagne.


Share This