Video: Panne bei ZDF-Bericht über Flüchtlinge

Eine Panne leistete sich das Zweite Deutsche Fernsehen bei einem Bericht über Flüchtlinge an der türkisch-griechischen Grenze – Zusehern fiel sie auf.

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Deutschland berichtet derzeit in diversen Sendungen live vom Geschehen an der türkisch-griechischen Grenze. Dort versuchen seit Tagen Zehntausende Flüchtlinge aus der Türkei in die EU zu gelangen, nachdem der türkische Präsident eine Grenzöffnung ankündigte.

Handy abgenommen?

In einem Bericht des ZDF führt ein Reporter ein Interview mit Flüchtlingen vor Ort. Befragt werden zwei junge Männer, die über die Zustände an der Grenze aufklären. Dabei erwähnt einer der beiden, dass ihm sowohl sein Geld, als auch sein Handy abgenommen worden seien.

Viele Zuseher rieben sich dann verwundert die Augen, als sie sahen, dass sein Kumpel neben ihm, sein Smartphone in der Hand hielt. Der dürfte die widersprüchliche Aussage gehört haben und versucht dann das Handy unauffällig in der Hosentasche verschwinden zu lassen.

Das Video zur Interview-Panne seht ihr hier: