Von der Leyen: Brexit wird Großbritannien mehr schaden als der EU

Von der Leyen: Brexit wird Großbritannien mehr schaden als der EU
Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

EU-Präsidentin Ursula von der Leyen warnt vor auslaufenden Verhandlungen, wenn Großbritannien am 31. Januar aussteigt.

Ursula von der Leyen hat gewarnt, dass ein Brexit Großbritannien mehr schaden wird als der EU.

Sie legte auch ihre Absicht dar, das Beste aus den “extrem herausfordernden” elf Monaten bis zum Ende der Verhandlungen 2020 herauszuholen.

Kein Abkommen mit EU?

Die Präsidentin der Europäischen Kommission räumte die Gefahr ein, dass während der Verhandlungen zu einem Handelsabkommen nach dem Austritt die Zeit abläuft.

Ein Risiko, das viele befürchten, wurde durch die symbolische Entscheidung von Boris Johnson, eine Verlängerung der Übergangsfrist zu blockieren, noch verstärkt.

Sollte das Vereinigte Königreich die EU am 31. Januar verlassen, wie dies jetzt in Brüssel angenommen wird, wird das Land bis zum 31. Dezember 2020 in der Zollunion und im Binnenmarkt verbleiben. Danach müsste ein neues Handelsabkommen greifen.


Share This