Von wegen Mindestabstand: Jens Spahn drängt sich in vollen Aufzug

Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)

Große Aufregung in Deutschland: Trotz ausdrücklicher Warnungen und Bitten ignoriert offenbar selbst der Gesundheitsminister den Mindestabstand.

Der Vorfall ereignete sich bei einem Besuch hochrangiger politischer Vertreter im Uniklinikum Gießen. Neben dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier war auch der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn anwesend. Spahn war in den letzten Wochen allgegenwärtig, machte mit seinen Warnungen zum Mindestabstand Schlagzeilen – und missachtete diesen nun selbst.

Ein Foto zeigt, wie sich der Minister, neben anderen Politikern und Ärzten, in einen rappelvollen Aufzug quetscht. Mindestabstand von 1,50 Meter? Fehlanzeige. Die deutsche Polizei kündigte bereits an, der Sache nachgehen zu wollen. Jens Spahn entschuldigte sich im Anschluss für sein Verhalten und gelobte in Zukunft die Stiegen zu benutzen.

Das Foto seht ihr in diesem Tweet: