Waldbrände in Australien: 24 Personen beschuldigt absichtlich Feuer gelegt zu haben

Waldbrände in Australien: 24 Personen beschuldigt absichtlich Feuer gelegt zu haben

Die Waldbrände in Australien sind eine landesweite Katastrophe, die hauptsächlich durch Dürre und extreme Hitze verursacht wird, aber Dutzende von Menschen sind direkt für einige der Probleme verantwortlich, so die Behörden.

24 Personen beschuldigt, Buschfeuer gelegt zu haben


Laut einer Erklärung der New South Wales Police, die am Montag veröffentlicht wurde, hat die Polizei mindestens 24 Personen beschuldigt, absichtlich Buschfeuer im Bundesstaat New South Wales entfacht zu haben.
Die Polizei von NSW hat seit dem 8. November rechtliche Schritte gegen 183 Personen eingeleitet, von denen 40 Jugendliche sind. Die rechtlichen Schritte reichen von Verwarnungen bis hin zu Strafanzeigen.


Von diesen 183 Personen wurden 53 wegen Nichteinhaltung eines vollständigen Feuerverbots verwarnt oder strafrechtlich verfolgt, und 47 werden nach Angaben der Polizei beschuldigt, eine brennende Zigarette oder ein Streichholz an Land abgelegt zu haben.


Mindestens 24 Menschen sind in dieser Saison im ganzen Land gestorben. Während die Brände jeden Staat in Australien getroffen haben, war New South Wales am härtesten betroffen.

Ganze Städte sind zerstört


Die Flammen brennen seit Monaten in ganz Australien, versengen Häuser und zerstören ganze Städte. Fast 18 Millionen Morgen Land wurden verbrannt – der größte Teil davon Buschland, Wälder und Nationalparks, in denen die einheimische Tierwelt des Landes beheimatet ist.


Fast eine halbe Milliarde Tiere sind allein von den Bränden in NSW betroffen, und Millionen von ihnen sind laut Ökologen der Universität von Sydney möglicherweise tot. Betroffen sind unter anderem Vögel, Reptilien und Säugetiere, ausgenommen Fledermäuse. Insekten und Frösche sind in dieser Zahl nicht enthalten.


Die Polizei geht gegen das Brandverbot im ganzen Staat vor. Am Sonntag wurde ein Mann angeklagt, nachdem er angeblich ein Feuer in Mount Druitt entfacht hatte, so die NSW-Polizei.

Dehydrated Koala Desperately Flags Down Cyclist For Help

After suffering in 40C heat, a dehydrated koala desperately flagged down this cyclist for help 😢❤️️

Gepostet von UNILAD am Samstag, 28. Dezember 2019


Drei Personen wurden beschuldigt, am Wochenende gegen das Brandverbot verstoßen zu haben. Die Feuerwehr löschte Feuer in zwei verschiedenen Städten, die zu Kochzwecken eingesetzt wurden, so die Polizei in New South Wales. Ein anderer Mann wurde angeklagt, nachdem die Behörden in einer anderen Stadt mehrere Feuer auf seinem Grundstück festgestellt hatten.


Im November nahm die NSW Rural Fire Service ein 19-jähriges freiwilliges Mitglied wegen Verdachts auf Brandstiftung fest und beschuldigte es, über einen Zeitraum von sechs Wochen hinweg sieben Mal absichtlich Feuer gelegt zu haben.


Share This