Wer ist Nikki Haley?

Nikki Haley ist eine ehemalige Gouverneurin von South Carolina und ehemalige US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen. Alles über den Werdegang der republikanischen Präsidentschaftskandidatin.

Politische Anfänge und erste Erfolge

Nikki Haley ist eine prominente politische Figur in den Vereinigten Staaten, bekannt für ihre Rolle als ehemalige Gouverneurin von South Carolina und ehemalige Botschafterin der Vereinigten Staaten bei den Vereinten Nationen. Sie wurde am 20. Januar 1972 in Bamberg, South Carolina, als Tochter indischer Einwanderer geboren und wuchs in einer Umgebung auf, in der sie oft ihre kulturellen Wurzeln verteidigen musste. Haley begann ihre politische Karriere im South Carolina House of Representatives, wo sie von 2005 bis 2011 diente, bevor sie als erste Frau und als jüngste Gouverneurin in die Geschichte South Carolinas gewählt wurde.

Nikki Haleys Zeit als Gouverneurin

Als Gouverneurin setzte Haley sich für zahlreiche Reformen ein, darunter die Verbesserung der Wirtschaftslage des Staates und die Förderung von Transparenz in der Regierung. Ihre Amtszeit war auch geprägt von ihrer Reaktion auf die Charleston-Schießerei im Jahr 2015, nach der sie eine führende Rolle bei der Entfernung der Konföderiertenflagge vom Gelände des South Carolina State House spielte, ein Schritt, der national Anerkennung fand.

US-Botschafterin nach Ernennung durch Donald Trump

Ihre Ernennung zur US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen durch Präsident Donald Trump brachte sie auf die internationale Bühne, wo sie für ihre direkte Art und ihre Bemühungen, die US-Interessen zu vertreten, bekannt wurde. Haley hat sich als starke Stimme für Menschenrechte und gegen die Aggressionen von Ländern wie Nordkorea und Russland positioniert.

Weiterer Werdegang und Kandidatur

Nach ihrem Rücktritt als UN-Botschafterin im Jahr 2018 bleibt Haley eine einflussreiche Stimme in der Republikanischen Partei und wurde häufig als potenzielle Kandidatin für höhere politische Ämter, einschließlich der Präsidentschaft, gehandelt. Dies gipfelte in ihrer Kandidatur als republikanische Präsidentschaftskandidatin, die jedoch nach Niederlagen gegen Donald Trump vorzeitig beendet wurde.