Wien: 8 Busfahrer nach Zeigen von türkischem Extremisten-Gruß entlassen

Wien: 8 Busfahrer nach Zeigen von türkischem Extremisten-Gruß entlassen
Bild von Marie Sjödin auf Pixabay

Aufregung in Wien: Acht Busfahrer der “Wiener Linien”, dem öffentlichen Verkehrsbetreiber, wurden nach Zeigen eines Grußes entlassen.

Damit haben diese Busfahrer nicht gerechnet: Auf einem Video, das im Internet kursiert, sind acht Personen zu sehen, die scheinbar den Gruß einer extremistischen Bewegung zeigen.

Konkret geht es um den sogenannten “Wolfsgruß“, der von der türkischen Gruppe der “Grauen Wölfe” verwendet wird. Die Grauen Wölfe sind eine Gruppe türkischer Rechtsextremisten, die unter anderem Christen und Kurden als Erzfeinde identifizieren.

Wolfsgruß oder “Rock-Zeichen”

Die Busfahrer, die beim Zeigen des Grußes im besagten Video zu sehen sind, wurden mittlerweile entlassen. Sie wollen die Entlassung jedoch nicht auf sich sitzen lassen.

Einer der Betroffenen äußerte sich zu den Vorwürfen und gab an, dass es sich nicht um den Wolfsgruß, sondern um ein Zeichen für Rockmusik handle. Ob das die Wiener Linien zu einer erneuten Anstellung bewegt, bleibt abzuwarten.

Das Video seht ihr hier:


Share This