Wilde Gerüchte: Können Kokain und Alkohol das Coronavirus töten?

Wilde Gerüchte: Können Kokain und Alkohol das Coronavirus töten?

Rund um das neuartige Coronavirus Covid-19 ranken sich die wildesten Gerüchte. Was hilft wirklich gegen das Virus und was sind Fake News?

Seit Wochen hält das neuartige Coronavirus Covid-19 die Welt in Atem. Über 90.000 Menschen haben sich mit der Krankheit mittlerweile infiziert, die Sterblichkeitsrate liegt weltweit bei knapp 2%. Grund zur Panik ist das keiner, verharmlosen sollte man das Virus aber natürlich auch nicht.

Nun arbeiten Forscher und Mediziner gerade an einem Heilmittel oder einer Impfung gegen das Virus, wobei erste Ergebnisse erst in einigen Monaten zu erwarten sind. Derweil kursieren die wildesten Gerüchte rund um angebliche Heilmittel.

Kokain, Alkohol, Sesamöl?

Das wildeste Gerücht gleich vorweg: Vor einigen Tagen kursierte die Annahme im Internet, dass Kokain das Coronavirus heilen könnte. Hier ist ganz klar, in welche Kategorie diese Meldung fällt: Fake News! Eine Fotomontage sollte zwar suggerieren, dass ein Fernsehsender diese Meldung verbreitete, tatsächlich ist aber nichts wahres daran.

Auch der Mythos, dass das Einreiben es Körpers mit Sesamöl oder Alkohol als Abwehr gegen das Virus geeignet wären, sind nicht bewiesen. Was tatsächlich hilft ist Händewaschen: Mindestens 40 Sekunden, mit Seife und warmem Wasser. Auch Desinfektionsmittel schützt vor einer Ansteckung über Schmierinfektionen.


Share This