Wirtschaftsminister: Keine deutsche Steuererhöhung während Corona-Krise

Bild von Capri23auto auf Pixabay

Deutschland kommt bislang vergleichsweise gut durch die Corona-Krise. Damit das so bleibt, soll die Bevölkerung nicht belastet werden.

In Deutschland soll es nach Vorstellung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier keine Steuererhöhung geben, solange das Coronavirus sich ausbreitet.

„In dieser Pandemie dürfen Steuern nicht erhöht werden“, sagt der CDU-Politiker im ZDF-Morgenmagazin. Deutschland habe davon profitiert, dass es in den vergangnen sieben Jahren ein stabiles Steuersystem gehabt habe.

Weltweit 35 Millionen Fälle

Weltweit habe sich mehr als 35,11 Millionen Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Das ergibt eine Reuters-Erhebung auf Basis offizieller Daten.

Danach starben 1.035.247 Menschen an oder mit dem Virus. Mehr als 210 Länder und Territorien sind von der Pandemie betroffen, die in China ihren Ausgang nahm. Dort wurden im Dezember 2019 die ersten Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Virus bekannt.

(Reuters)