Zagreb-Ultras helfen nach Erdbeben Räumung der Baby-Station

Zagreb-Ultras helfen nach Erdbeben Räumung der Baby-Station

Als wäre die Corona-Krise nicht schon schlimm genug, hat Kroatiens Hauptstadt Zagreb nun ein Erdbeben heimgesucht. Auch Krankenhäuser wurden schwer beschädigt – Hardcore-Fußballfans von Dinamo packten bei der Evakuierung einer Geburtenstation mit an.

Am Sonntag in der Früh erschütterten zwei schwere Erdbeben Kroatien. Vor allem die Hauptstadt Zagreb wurde schwer getroffen. Die Beben haben schwere Schäden angerichtet, neben zahlreichen Gebäuden wurden dabei auch Krankenhäuser beschädigt.

Patienten wurden teils von Trümmern verschüttet, andere Stationen mussten zumindest kurzfristig geräumt werden.

Dinamo-Zagreb Ultras helfen

Und genau hier kamen die Ultras von Dinamo Zagreb mit ins Spiel. Sie halfen bei der bei der Evakuierung einer Geburtenstation eines Spitals. Die europaweit oft gefürchteten Jungs der “Bad Blue Boys” vom Klub Dinamo Zagreb, schwarz gekleidet und mit Mundschutz wegen der Corona-Pandemie, plötzlich mit Brutkästen auf der Straßen standen, wie das Foto oben zeigt.

Bereits zuvor halfen die Dinamo-Ultras der Feuerwehr, eingestürzte Gebäudeteile von den Straßen zu entfernen.




Share This