Zensur: Wusste China schon viel früher vom Coronavirus?

Zensur: Wusste China schon viel früher vom Coronavirus?
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Offenbar dürfte China schon viel früher vom Coronavirus gewusst haben – das belegt eine Zensur für die Messaging-App WeChat.

Die in Toronto ansässige Forschungsgruppe Citizen Lab stellte fest, dass WeChat Kombinationen von Schlüsselwörtern und Kritik an Präsident Xi Jinping blockierte.

Der Bericht stellte auch fest, dass WeChat, das der chinesischen Firma Tencent gehört, mit zunehmendem Ausbruch des Coronavirus mehr Wörter blockierte.

Wann begann die Zensur?

China hat jahrelang zensiert, was seine Leute online lesen und sagen. Der neueste Bericht legt jedoch nahe, dass China Wochen vor Beginn des Coronavirus-Ausbruchs mit der Zensur von Themen wie “Virus” oder “Ausbruch” begann.

Am 31. Dezember warnte China die Weltgesundheitsorganisation erstmals vor dem Ausbruch eines neuen Coronavirus in der Stadt Wuhan. Erst am 20. Januar sprach der chinesische Präsident Xi Jinping das Problem des Virus öffentlich an und sagte, es müsse “entschlossen eingedämmt” werden.

Noch ist nicht klar, ob die Social-Media-Plattformen diese Keyword-Kombinationen aufgrund von Regierungsrichtlinien blockiert haben – oder ob dies von sich aus geschehen ist.


Share This