„Zwei Gesichter“: Trump kontert Trudeau nach Video

Photo by Jonathan Simcoe on Unsplash

US-Präsident Donald Trump hat Justin Trudeau wegen eines Videos, in dem der kanadische Führer ihn bei einem Treffen der NATO-Führer zu verspotten scheint, einen „Mann mit zwei Gesichtern“ genannt.

Das Filmmaterial zeigte, wie Trudeau, der britische Premierminister Boris Johnson und der französische Staatschef Emmanuel Macron über eine spontane Pressekonferenz von Trump diskutierten.

Die Führer der Nato einigten sich auf eine Erklärung der Einheit, aber das Treffen zum 70-jährigen Jubiläum in der Nähe von London war auch mit mehreren Auseinandersetzungen verbunden.

Trump hat eine Pressekonferenz abgesagt, die nach dem Gipfel stattfinden sollte.

Video erhitzt die Gemüter

Das kurze Video, das der kanadische öffentlich-rechtliche Sender CBC auf Twitter gepostet hat, zeigte, wie sich Trudeau mit einer Gruppe von Staatschefs unterhielt.

Zu Beginn des Filmmaterials fragte Boris Johnson Macron: „Sind Sie deshalb zu spät gekommen?“

Dann wirft Trudeau ein: „Er war spät dran, weil er eine 40-minütige Pressekonferenz abhält.“

Trump kontert Trudeau

Als Antwort sagte Donald Trump über Trudeau: „Er hat zwei Gesichter … Ich finde ihn nett, aber die Wahrheit ist, dass ich ihn darauf aufmerksam gemacht habe, dass er nicht 2% [des nationalen BIP] für die Verteidigung zahlt und ich denke, er ist nicht sehr glücklich darüber.“

Konkret nach dem Video gefragt, sagte Boris Johnson zu Reportern: „Es ist völliger Unsinn. Ich weiß nicht, woher das kommt.“

Später erzählte Trudeau den Reportern, dass sie nicht über die Pressekonferenz von Trump gelacht hätten, sondern über den Ort des nächsten G7-Gipfels – Camp David.

„Ich habe eine sehr gute Beziehung zu Trump“, fügte er hinzu.